E-WERK ST. MARTIN

Deutsch | Italiano

ZÄhler wieder einschalten

Funktionsweise der Leistungsabschaltung

Die Funktionsweise wird anhand des nachfolgenden Beispieles anhand der in vielen Fällen üblichen Vertragsleistung beschrieben.

Beispiel:
Vertragsleistung = 3000 W
Verfügbare Leistung = 3300 W
Kurzzeitig verfügbare Maximalleistung = 4100 W
Überschreitungszeitraum verfügbare Leistung = 5640 s
Überschreitungszeitraum maximale Leistung = 240 s

Die Momentanleistung befindet sich zwischen 3300 W und 4100 W

Wenn sich die momentan bezogene Leistung im ersten Niveau zwischen 3300W und 4100W über einen Zeitraum länger als 5640 Sekunden (ca. 1,5h) befindet, beginnt der fünfte Cursor A1/A2 (Alarm 1) zu blinken. Befindet sich die bezogene Leistung auch nach dem Zeitraum von 5640 Sekunden im Bereich zwischen 3300 W und 4100 W, so wechselt der fünfte Cursor A1/A2, von einer Blink- in eine Daueranzeige (Alarm 2). In diesem Fall muss die bezogene Leistung verringert werden, da ansonsten der Zähler die Stromversorgung nach einem Zeitraum von max. 188 Minuten (ca. 3,4 Stunden) unterbricht.


Vorgehensweise bei Abschalten des Schalters:

Hat der Schutzschalter ausgelöst und der Kunde möchte manuell den Schalter wieder einschalten, so wird dieser Vorgang erfolglos sein, da der Zähler den Schalter wieder auslöst.

In der Anzeige des Zählers erscheint die Meldung ConnEct und zusätzlich erscheint der sechste Cursor SD (switching device/Schalter). Der Kunde muss vor dem erneuten Einschalten verschiedene Verbraucher zur Leistungsreduzierung abgeschaltet haben und für das erneute Wiedereinschalten folgenden Vorgang durchführen:

• Drücken der blauen Taste auf dem Zähler (siehe nachfolgendes Bild) und diese Taste gedrückt halten bis die Meldung ConnEct erlischt und die Meldung EntEr erscheint; in diesem Fall sofort die blaue Taste loslassen und ein lautes Klick-Geräusch meldet, dass der Zähler wieder betriebsbereit ist.

• Manuelles Einschalten des Schutzschalters (Automat).

Blaue Taste   Blaue Taste (immer zugänglich)
SD und die automatische Anzeigesequenz erscheint wieder.

 

E-Werk St. Martin

Dorfstraße 46
39010 St. Martin in Passeier
Tel.: +39 0473 64 55 97
ewerk.stmartin@rolmail.net

© Alle Inhalte Ewerk St. Martin Mwst.Nr. 01 035 730 215 Impressum Webdesign: tc-md.com